ONLINE

KULTURLABORE

FÜR JEDES ALTER

Ihr seid als Wilhelmsdorfer Schülerinnen und Schüler dazu eingeladen, in den Online-Laboren Gedanken und Ideen zu euren #Glücks.Momenten zu sammeln.


Eure Ideen und Texte dienen den anderen und uns als Inspiration für Fotos und Theaterszenen.


Die Ergebnisse des Projekts werden in der Online-Ausstellung und auf Plakaten in Wilhelmsdorf präsentiert.

Als Klasse könnt ihr in Videokonferenzen oder im Unterricht das entstandene Theaterstück selbst umsetzen.

gefördert von

eine Kooperation mit

SChule%20am%20Wolfsb%C3%BChl_edited.jpg
spk-logo-druck.png

#kulturtrotzcorona

 

ONLINE

LABORE

Schreibmaschine Schreiblabor

SCHREIBLABOR

vom 19.04.21

bis zum 09.05.21

Kamera Fotolabor

FOTOLABOR

vom 17.05.21

bis zum 18.06.21

Sneakers Theaterlabor

THEATERLABOR

für den Unterricht

ab dem 28.06.21

 

ONLINE

AUSSTELLUNG

Ab 28. Juni 2021 kannst du hier

einen Blick auf die Ergebnisse

werfen!

ONLINE ab dem 

28.06.21

Online-Ausstellung

#MOMENT! GLÜCK?

 

ÜBER UNS

KULA

das Kulturlabor

Das neu gegründete Kulturlabor hat sich zum Ziel gesetzt, neue partizipative Formate im Bereich Theater und kulturelle Bildung zu erforschen. Ästhetische Bildung soll auch in Zeiten der Pandemie ihren Platz im Alltag von Kindern und Jugendlichen nicht verlieren.

LENA STOCKMAYER

Theaterpädagogin BuT®

Lehrerin Sekundarstufe  I

SABRINA BARTELEIT

Dipl. Szenenbildnerin

JUDITH JÄGER

Theaterpädagogin BuT®

Sozialpädagogin B.A. 

 
KONTAKT
bei Fragen und Anregungen

Vielen Dank!

DOWNLOADS

 

PLAKATE

Download

Plakat (klein)

INFOMATERIALIEN

DRUCKVARIANTEN DER LABORE

Download

Arbeitsblätter Schreiblabor 1

Download

Teilnahmebdingungen

Download

Plakat (groß)

Download

Arbeitsblätter Schreiblabor 2

Download

Infoschreiben für Schulen

Download

Info für Schüler*innen

Download

Arbeitsblätter Fotolabor

Download

Fotolabor-Info für Lehrkräfte

DAS PROJEKT

 

Ausgehend von der schwierigen schulischen Situation in der Corona-Pandemie, in der kulturelle  außerschulische Projekte kaum möglich waren und sind, hat sich das Kulturlabor (KULA) zum Ziel  gesetzt, neue partizipative Formate im Bereich Theater und kulturelle Bildung zu erforschen.  Ästhetische Bildung soll auch in Zeiten von Corona ihren Platz im Schulalltag nicht verlieren.  

Das Projekt wurde so geplant, dass es sowohl im Präsenzunterricht als auch in Lockdown-Situationen  im Fernunterricht durchgeführt werden kann. Da im Unterricht unter Pandemiebedingungen das  Arbeiten von außerschulischen Partnern an der Schule nicht immer möglich ist, werden die  Mitarbeiter*innen des Kulturlabors nicht persönlich an die Schule kommen. Um die Lehrer*innen zu  entlasten, werden die Aufgaben so vorstrukturiert, dass an den Schulen keine aufwendige  Vorbereitung durch die Lehrkräfte nötig ist.  

Der Austausch und der interaktive Aspekt zwischen den Schulen wird durch verschiedene  Projektphasen ermöglicht, in denen Zwischenergebnisse allen zur Verfügung gestellt und mit neuen  Aufgaben verknüpft werden.  

Das Projekt findet unter dem Motto # GLÜCKS.MOMENTE statt.  

Da durch die Pandemie die Wahrnehmung der Schüler*innen vermutlich sehr stark auf negativen  Ereignissen lag und liegt, soll das Thema Glücksmomente den Fokus bewusst auf das Positive lenken:  Erinnern von schönen Momenten in der Vergangenheit - sich bewusstwerden, was trotz  Einschränkungen an schönen Dingen möglich ist - sich ausmalen, was in der Zukunft für  Glücksmomente stattfinden können. Automatisch werden dabei auch negative Gefühle eine Rolle  spielen, diese sollen jedoch vorerst nicht im Zentrum stehen. 

Bei dem Projekt sollen alle Wilhelmsdorfer Schüler*innen die Möglichkeit erhalten, sich mit ihren  Gedanken und Ideen einzubringen. Das Projekt startet mit einem online Schreiblabor. Die Ergebnisse  des Schreiblabors dienen als Grundlage für das Theaterlabor, welches wiederrum mit eigenen  Inszenierungsideen der Schüler*innen online in Videokonferenzen oder live im Unterricht umgesetzt  werden kann. Als weiterer Baustein wird ein Fotolabor angeboten. Die Fotos sollen unterschiedliche  Aspekte im Zusammenhang mit den entstandenen Texten aufgreifen und fließen ebenfalls in das  Theaterlabor ein.  

Eine online Ausstellung und die Möglichkeit Plakate für eine live Ausstellung in der Schule zu  drucken, öffnet das Projekt zudem für alle Schüler*innen, Eltern und Interessierte.